Bild Header mobile Keimling

Auf der nun geöffneten Landesgartenschau in Kamp-Lintfort ist der Landesverband Gartenbau NRW gleich mit zwei Ausstellungsbeiträgen vertreten. Baumschulen und Friedhofsgärtner zeigen die Vielfältigkeit der Pflanzen mit unterschiedlichen Gestaltungsideen.     

„Gärten sind - gerade in diesen bewegten Zeiten – wichtige Rückzugsorte für Erholung und Entspannung. Deshalb freuen wir uns sehr, dass nun die Landesgartenschau eröffnet worden ist und die Besucher sich an den Pflanzen erfreuen können. Und vielleicht die eine oder andere Pflanzidee für zu Hause mitnehmen“, so Eva Kähler-Theuerkauf, Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau NRW. „Die Vielfältigkeit der Pflanzen ist natürlich wunderschön, aber für viele Menschen auch eine Herausforderung. Deshalb haben wir diesmal Wert darauf gelegt, dass zum einen eine Fachberatung vor Ort gewähleistet ist. Aber die Informationen auch digital nachlesbar sind. So sind die Pflanzideen unserer Ausstellungen jederzeit abrufbar, auch für diejenigen, die nicht nach Kamp-Lintfort kommen können.“

Baumschulen zeigen moderne, pflegeleichte Alternativen

In den durch Hausfassaden inszenierten Vorgärten zeigen Duftpflanzen, immergrüne Stauden in verschiedenen Grüntonen, kombiniert mit Kugel-, Säulen-, oder kleinkronigen Bäumen die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten. Der Beitrag startet am Eingang mit einer modernen Gestaltung in Grün mit wenig Blütenpflanzen. Kombiniert werden Stechpalme, Kugelahorn, Kletterhortensie mit Japan Berggras, Gamander, Engelsüß und Lilientraube. Wie ein weißer Garten gelingen kann, der immer beliebter wird, zeigen Brautspiere, Frühlingsduftblüten, Funkien und Silberimmortelle. Es werden aber auch Klassiker wie Rosen gezeigt, die hier mit Pflanzen in blau, rosa und weiß kombiniert werden. Zaubernuss, Lavendel, Herbstaster, Eisenkraut und Glockenblumen zeigen sich hier als ideale Ergänzungen. Aufgegriffen wird auch das Thema insektenfreundlicher Garten mit Zierapfel, Holunder, Felsenbirne, Sonnenbraut, Taglilie und Mädchenauge.

„Die Besucher finden hier somit eine Vielzahl an modernen, pflegeleichten Alternativen zu Schottergärten mit Pflanzen, die überall erhältlich sind,“ so Christoph Dirksen, Vorsitzender des Baumschulverbandes NRW. „Vor allem auch Kugel- und Säulenbäume als beispielhafte kleine Bäume für den heimischen Garten, die auf einer Baumwiese mit unterschiedlicher Größe und Alter vorgestellt werden.“

Neben einem vor Ort erhältlichen Flyer, in dem der Besucher die Pflanzideen nachverfolgen kann, können auf der Website baumschulenrw.de Pflanzlisten mit allen Sorten noch einmal angeschaut werden.            

Friedhofsgärtner und Steinmetze zeigen individuelle Grabgestaltungen

Die friedhofsgärtnerische Ausstellung auf der Landesgartenschau zeigt Grabgestaltung von Urnen- und Wahlgräbern, die individuell gestaltet wurden. Aber auch Beispiele für Urnengemeinschaftsgräber und einen Memoriam-Garten, wie es ihn auch auf dem Duisburger Waldfriedhof oder auf dem Friedhof Trompet gibt, wurden von den Arbeitsgemeinschaft Memoriam-Garten Duisburg angelegt. Viele Bänke laden zu einer Pause in diesem Ausstellungsteil der Landesgartenschau Kamp-Lintfort im Zechenpark ein.

„Zu finden sind Grabgestaltungen mit bunten Kompositionen mit Braunes Fiederpolster, Funkien, Heckenkirsche, herzblättrige Bergenie, Nelkenwurz und Purpurglöckchen und ergänzendes Grün wie Bergkiefer, Stechpalme sowie japanischen Schlangenbart. Oder schlichtere Kompositionen in Grüntönen mit Säuleneibe, Thymian und Kriechspindel, die durch ihre moderne und klare Anordnung ins Auge fallen“, so Fritz Mölders, Vorstandsmitglied des Fachverbands Friedhofgärtner. „Eine beeindruckende Ausstellung, die die Leistungsfähigkeit unserer Friedhofsgärtner zeigt.“  

Die Pflanzenvielfalt wird ergänzt durch die vielfältigen Steinsorten, aus denen kunstvolle Formen entstanden sind. Zu sehen sind Granit, Marmor, Edelstahl, roter Travertin und Eifeler Basaltlava. Aber auch Möglichkeiten aus Holz wie z.B. aus behandelter Zwierbelkiefer.

Neben einer Broschüre mit weiterführenden Informationen der Mustergräber zu Pflanzen und Grabsteinen, können die Besucher über einen QR-Code direkt zu den Informationen des Mustergrabes auf der dafür geschaffenen Website unter lgs-graeber-nrw.de gelangen.   

 

 

 Beitrag Friedhofgärtner2   kamera

Beitrag Friedhofsgärtner

 

Baumschulbeitrag2   kamera

Beitrag Baumschulen


 kalender

2020 | Terminübersicht

weitere informationen

   __________________________________
 
ipm_essen_2021.jpg
 
26. - 29.01.2021 | IPM Essen

weitere informationen

  ______________________
 
 
LGSKL_L3_rgb_rot.jpg
 
 
05.05. - 11.10.2020 | Laga Kamp-Lintfort

weitere informationen

  ______________________

 
Imagekampagne des deutschen Gartenbaus:
Natürlich schöne Augenblicke

welt  kamera