headline gartenbau

Bild Header mobile Keimling

Am gestrigen Tag konnte in Köln, nach nahezu 5-jähriger Verhandlungszeit, ein neuer Rahmentarifvertrag für den Gartenbau in Nordrhein-Westfalen vereinbart werden. 

Mit unserem Verhandlungsführer Thomas Becker, mit tatkräftiger Unterstützung unseres langjährigen Vorsitzenden der Tarifkommission Karl-Heinz de Winkel, konnten die langwierigen Gespräche zu einem positiven Ergebnis geführt werden. Wichtig war hierbei, eine möglichst flexible Arbeitszeitregelung für die Zukunft zu gestalten. Es werden künftig, neben der Regelarbeitszeit von 39 Wochenstunden, 2 Arbeitszeitmodelle nebeneinander stehen. Der Ausgleichszeitraum bei Überschreitung der 48-Stunden-Woche nach dem Arbeitszeitgesetz wurde hierbei auf 12 Monate erweitert. Besonders Wegweisend ist ein künftig einheitliches Entgeltmodell für alle Mitarbeiter.

Der Tarifvertrag wird erstmals nach 5 Jahren zum 31.12.2023 kündbar sein. Dies gibt eine lange Planungssicherheit und unterstreicht die Bedeutung des neuen Tarifvertrags für die Zukunft. Der alte Rahmentarifvertrag war in seiner Grundstruktur weit über 30 Jahre alt.

Nach endgültiger Unterschrift werden wir den neuen Tarifvertrag auf unserer homepage einstellen. Selbstverständlich geht er Ihnen dann auch in gedruckter Form frühzeitig vor dem Jahreswechsel zu.

Hier können Sie der Pressemitteilung, die der Fachpresse übersandt worden ist, bereits die wichtigen Eckpunkte entnehmen.


kalender

2018 | Terminübersicht

weitere informationen

20.11.2018 | Produktionstagung Fachverband Zierpflanzen, Straelen
(nur mit gesonderter Einladung)
 
04.12.2018 | Delegiertentagung, Bochum
(nur mit gesonderter Einladung)

 

 Logo IPM ESSEN

22. - 25.01.2019 | IPM Essen

 weitere informationen

 
Imagekampagne des deutschen Gartenbaus:
Natürlich schöne Augenblicke

welt  kamera